CDU Osterfeuer in Itzstedt

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bürgermeister Peter Reese erneut Spitzenkandidat der Itzstedter CDU

Obere Reihe von links:  Volker Wulf, Andreas Schwerdtfeger, Frank Warn, Gerd-Adolf Rathje

Untere Reihe: Angela Schwerdtfeger, Peter Reese, Petra Kilian.

Die Mitglieder des CDU Ortsverbandes haben die Kandidaten für die am 06. Mai stattfindende Kommunalwahl bestimmt. Unter dem Vorsitz des Ortsverbandsvorsitzenden Frank Warn wählten die anwesenden Mitglieder den amtierenden Bürgermeister Peter Reese erneut zum Spitzenkandidaten. Peter Reese, so waren sich alle anwesenden Mitglieder des Ortsverbandes einig, habe in den vergangenen 5 Jahren einen sehr guten Job gemacht. Deshalb soll er wieder Bürgermeister unserer Gemeinde werden. Als weitere Kandidaten auf ein Direktmandat bewerben sich Frank Warn (Landwirt), Volker Wulff (Feuerwehrmann), Angela Schwerdtfeger (Hauswirtschafterin), Gerd Adolf Rathje (Rentner), Petra Kilian (Kaufmännische Angestellte) und Andreas Schwerdtfeger (Werkstattleiter). Die gewählten sieben Direktkandidaten führen auch die Liste in gleicher Reihenfolge an. Auch die weiteren Listenplätze 8 – 14 konnten mit Kandidaten besetzt werden. Das ist sehr erfreulich. „Ich denke wir haben mit den gewählten Kandidaten eine gute Mischung von erfahrenen Kommunalpolitikern und Neulingen hinbekommen. Jetzt geht es darum den Wähler zu überzeugen, dass die CDU wieder das erforderliche Mandat erhält für die Gestaltung der Politik vor Ort“, so Frank Warn. Unser Ziel ist, stärkste Fraktion der Gemeindevertretung zu werden. Dass die CDU vor Ort gefragt ist, zeigen zahlreiche Neueintritte in den vergangene Wochen in den Ortsverband. Diese Entwicklung stimmt positiv.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Bürgermeister Peter Reese erneut Spitzenkandidat der CDU Itzstedt

Obere Reihe Volker Wulf, Andreas Schwerdtfeger, Frank Warn, Gerd-Adolf Rathje – Untere Reihe: Angela Schwerdtfeger, Peter Reese, Petra Killian.

Itzstedt – Die Mitglieder des CDU Ortsverbandes haben die Kandidaten für die am 06. Mai stattfindende Kommunalwahl bestimmt. Unter dem Vorsitz des Ortsverbandsvorsitzenden Frank Warn wählten die anwesenden Mitglieder den amtierenden Bürgermeister Peter Reese  erneut zum Spitzenkandidaten. Peter Reese, so waren sich alle anwesenden Mitglieder des Ortsverbandes einig, habe in den vergangenen 5 Jahren einen sehr guten Job gemacht. Deshalb soll er wieder Bürgermeister unserer Gemeinde werden.

Als weitere Kandidaten auf ein Direktmandat bewerben sich Frank Warn (Landwirt), Volker Wulff (Feuerwehrmann), Angela Schwerdtfeger (Hauswirtschafterin), Gerd Adolf Rathje (Rentner), Petra Kilian (Kaufmännische Angestellte) und Andreas Schwerdtfeger (Werkstattleiter). Die gewählten sieben Direktkandidaten führen auch die Liste in gleicher Reihenfolge an. Auch die weiteren Listenplätze 8 – 14 konnten mit Kandidaten besetzt werden.

„Das ist sehr erfreulich. Ich denke wir haben mit den gewählten Kandidaten eine gute Mischung von erfahrenen Kommunalpolitikern und Neulingen hinbekommen. Jetzt geht es darum den Wähler zu überzeugen, dass die CDU wieder das erforderliche Mandat erhält für die Gestaltung der Politik vor Ort. Unser Ziel ist, stärkste Fraktion der Gemeindevertretung zu werden. Dass die CDU vor Ort gefragt ist, zeigen zahlreiche Neueintritte in den vergangene Wochen in den Ortsverband. Diese Entwicklung stimmt positiv“, kommentiert Frank Warn den Start der Itzstedter Christdemokraten in den Wahlkampf.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Hammer-Seminare vom CDU Kreisverband Segeberg

Veröffentlicht unter Allgemein |

Zukunftsregion Segeberg – Wirtschaft & Politik

Kreis Segeberg – Die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg mbH – WKS und die Lübecker Nachrichten hatten unter dem Motto „Wirtschaft & Politik – ist der Kreis Segeberg für die wirtschaftlichen Herausforderungen der Zukunft gewappnet?“ zu einer Podiumsdiskussion geladen.

Als besonderer Gast sprach Konsul Bernd Jorkisch, Vorstandsvorsitzender des Hansebelt e.V. in einem Impulsvortrag zum neuen Regionalmanagement in der Hansebeltregion. Die Klimaschutzmanagerin des Kreises Segeberg Sabrina Guder stellte die aktuellen Entwicklungen der E-Mobilität im Kreis Segeberg vor.

Im Fokus des Abends standen neben der Mobilität auch die Digitaliserung. Hier stellen die Landtagsabgeordneten Dennys Bornhöft (FDP) und Ole Plambeck (CDU) die Ziele der Jamaika-Koalition vor. Ole Plambeck stellte hier klar, dass sich die Politik zum lückenlosen Glasfaserausbau bekennt und den erhalt von Kupferkabel, wie on einigen Unternehmen noch betrieben werden, eine klare Absage erteilt. Denn Glasfaser gehört mittlerweile zur Daseinsvorsorge. Der flächendeckene Ausbau von Mobilfunknetzen und WLAN-Hotspots gehören ebenfalls zu den politischen Zielen, wie die digitale Bildung, die den Kindern einen fachkundigen, verantwortlichen und kritischen Umgang mit dem Netz beibringt. Die Landtagsabgeordneten Eka von Kalben (B90/Grüne) und Stefan Weber (SPD) stellten den Bereich Fachkräftesicherung vor. Insbesonder der Fachkräftemangel in der Pflege, aber auch im Handwerk ist akut und es müssen schnellstmöglich Lösungen entwickelt werden. Bereits jetzt werden auch an Gymnasien eine Berufsvorbereitung durchgeführt. Auch über die Idee einer Landesberufsschule mit Internat wird nachgedacht.

Veröffentlicht unter Allgemein |