Maren Storjohann verzichtet auf erneute Kandidatur als Amtsvorsteherin

Persönliche Erklärung von Seths 1. stellvertretender Bürgermeisterin Maren Storjohann

Maren Storjohann

Seth – Maren Storjohann hat heute (Freitag, 10. August)  in einer persönlichen Erklärung mitgeteilt, dass sie nicht für einen erneuten Wahlgang als Amtsvorsteherin im Amt Itzstedt zur Verfügung stehen wird.

Die Erklärung im Wortlaut:

 Meine Entscheidung, nicht wieder als Kandidatin für die zur Wahl der Amtsvorsteherin anzutreten, ist bereits kurz nach dem 2. Wahlgang auf der konstituierenden Sitzung  des Ausschusses am  16. Juli gefallen.

 Auf eine erneute Kandidatur verzichte ich.

 Ich möchte mich nicht als Spielball von Klüngel, Intrigen und Machtspielen benutzen lassen und damit weitere Rufschädigungen gegen meine Familie und mich verhindern.

 Haben Sie bitte Verständnis, dass es weitere Kommentierungen meinerseits nicht geben wird.

 Seth, den 10. August 2018
Maren Storjohann

Es ist nunmehr der CDU im Amtsausschuss als stärkste Fraktion überlassen, ob sie am 20. August von ihrem Recht Gebrauch und einen weiteren Kandidaten für die Wahl vorschlägt oder die Wahl freigibt.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Höhere Landeszuschüsse für die Kindertagesstätten im Kreis Segeberg

Die CDU Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann

Zum Start des neuen Kindergartenjahres haben die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Ole-Christopher Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann  heute (06. August 2018) auf die deutlich gestiegene Landesförderung für Kindertageseinrichtungen hingewiesen:

„Die Kieler Jamaika-Koalition hat sich vorgenommen, Eltern und Kommunen bei der Kita-Finanzierung deutlich zu entlasten und gleichzeitig die Qualität in den Kindertageseinrichtungen zu stärken. Mit den erhöhten Landeszuschüssen für den Betrieb von Krippen, Kitas und Horten machen wir dafür einen ersten großen Schritt“, so Katja Rathje-Hoffmann, die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion ist.

Mit der seit diesem Frühjahr geltenden neuen Förderrichtlinie stelle das Land in den beiden Jahren 2018 und 2019 höhere Betriebskostenzuschüsse von zusammen knapp 110 Millionen Euro zur Verfügung.

„Auf den Kreis Segeberg entfällt davon im Jahr 2018 ein Plus von 5,5 Millionen Euro, welches sich im nächsten Jahre noch einmal um über 2 Millionen Euro erhöht. In beiden Jahren zusammen kann sich der Kreis Segeberg daher über höhere Zuschüsse von 13 Millionen Euro freuen“, rechnet Ole-Christopher Plambeck vor, der auch der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion ist. Insgesamt bekommt der Kreis Segeberg in 2018 eine Förderung in Höhe von 24,9 Millionen Euro und in 2019 i.H.v. 27 Mio. Euro.

Darüber hinaus habe die Landesregierung beschlossen, im Rahmen des Investitions-Sofortprogramms weitere 10 Millionen Euro für den Ausbau von KiTa-Plätzen bereitzustellen.

„Auch durch die weiter steigenden Einwohnerzahlen im Kreis Segeberg, insbesondere an der Achse der A7, ist der Bau von zusätzlichen Krippen und KiTas wichtig. Daher ist es ein richtiges Zeichen, dass die erforderlichen Baumaßnahmen auch künftig vom Land bezuschusst werden“, freuen sich Rathje-Hoffmann und Plambeck.

Die beiden Segeberger CDU-Landtagsabgeordneten wiesen zudem darauf hin, dass die jetzt beschlossenen höheren Zuschüsse nur der Anfang seien. Beginnend ab dem KiTa-Jahr 2020 habe sich die Kieler Koalition eine grundlegende Reform der KiTa-Finanzierung in Schleswig-Holstein vorgenommen, welche derzeit durch das Sozialministerium zusammen mit allen Beteiligten vorbereitet würde.

„Mit einem mittleren dreistelligen Millionenbetrag werden wir ab 2020 dafür sorgen, dass die Elternbeiträge landesweit vereinheitlich und auf niedrigerem Niveau gedeckelt werden“, sind sich die beiden lokalen Abgeordneten einig. Darüber hinaus sei eine finanzielle Entlastung der Kommunen, die derzeit rund die Hälfte der Kinderbetreuungskosten tragen würden, ebenso vorgesehen wie Qualitätsverbesserungen z.B. bei der Anzahl der Erzieher pro Gruppe, den Öffnungszeiten oder der Ferienbetreuung.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Kommunalpoltische Vereinigung im Kreis Segeberg wird wieder aktiv

Das KPV Revival TeamBad Segeberg – „Im Kreis Segeberg wird  die Kommunalpolitische Vereinigung  (KPV) mit einem komplett neuem Team wieder antreten. Der CDU- Pressekoordinator Uwe Voss hat sich bereit erklärt für einen Neustart unter dem Titel „KPV Revival“ für das Amt des KPV Kreisvorsitzenden zur Verfügung zu stehen.

Als stellvertretende Vorsitzende schlagen der Landesvorsitzende und das Team Davina Gras aus Bad Segeberg und Marek Krysiak aus Sülfeld zur Wahl vor. Für die weiteren Vorstandspositionen haben sich Annika Ahrens-Glismann (Henstedt-Ulzburg), Melanie Haak (Kattendorf) und  Sönke Ehlers (Bornhöved)  junge Kommunalpolitiker zusammen gefunden, die gemeinsam für neue Wege in der Kommunalpolitik eintreten. Das  verkündet der KPV-Landesvorsitzende  und Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck in seiner Einladung zur Jahreshauptversammlung. Gemeinsam will sich die neue Führung nach ihrer Wahl zukünftig als  Sprachrohr und Anwalt für die  ca. 400 CDU-Kommunalpolitiker im Kreis Segeberg einsetzen. Weitere Mitstreiter sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltung findet am Montag,  3. September um 20 Uhr in der „unschlagBar“, Marienstraße 13 in Bad Segeberg statt. Neben Ole-Christopher Plambeck wird der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann und Bad Segebergs designierter JU Vorsitzender Tristan Jadzewski dabei sein. Gäste sind herzlich willkommen.

„Wir planen neue Veranstaltungsformate, zeitgemäße Seminare  und Workshops,  die Bildung eines Perspektiv-Teams und setzen uns für ein besseres Image für Kommunalpolitiker ein um Neue zugewinnen. Es geht uns auch um mehr Fröhlichkeit in einem neuen Politikstil, ganz im Sinne unseres Ministerpräsidenten Daniel Günther“, erklärt Uwe Voss die Ziele des KPV-Revival-Teams. Nach dem Wahlsieg der CDU in  Bad Segeberg und der bevorstehenden Wahl eines neuen Vorstandes am 14. September sieht Voss sein Engagement bei den Christdemokraten in der Kreisstadt als erfolgreich beendet an und freut sich auf die neue Aufgabe.

Unter dem Slogan „1x Glühwein unter den Linden und zurück“ ist bereits eine Berlin-Weihnachtstagesbustour mit Unterstützung von Gero Storjohann MdB für den 15. Dezember fest gebucht.

KPV-Homepage
https://www.cdu-segeberg.de/kpv-segeberg/

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Segeberg auf Schulbeginn vorbereitet

Keine Angst liebe Kinder.

Wenn die Schule anfängt gibt es gleich Hitzefrei.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Doris Pleß ist neue Schulverbandsvorsteherin

Rede von Doris Pleß

Doris Pleß mit Urkunde

Itzstedt – Auf der konstituierenden Sitzung vom Schulverband im Amt Itzstedt wurde am Montag Doris Pleß (CDU)  zur neuen Vorsitzenden gewählt. Die 2. stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Sülfeld löst den bisherigen Vorsitzenden Freerk Fischer (SPD) ab. In ihrer kurzen Rede zum Amtsantritt berichtete die erfahrene Kommunalpolitikerin von ihrem Besuch aller Schulstandorte und versprach sehr viel Willen, Lebensfreude und Zeit in ihr neues Amt zu investieren.

Stellvertretender Vorsitzender wurde Nahes Bürgermeister Holger Fischer (WDN)  und 2. Stellvertreter Seths Bürgermeister Simon Herda (SPD). Alle Ergebnisse waren einstimmig bei eigenen Enthaltungen der zu Wählenden

Vorsitzender vom Finanzausschuss wurde  Kayhudes Bürgermeister Berhard Dwenger (CDU), den Bauausschuss leitet zukünftig Nahes stellvertretenderBürgermeister Dr. Manfred Hoffmann (CDU) und  Vorsitzender vom Sportstättenausschuss wurde Nahes Bürgermeister Holger Fischer (WDN) .

Veröffentlicht unter Allgemein |